Hypnose – Show oder wirksame Medizin?

panoramic cloudscape

 

Die Heil-Hypnose ist eine sanfte Therapie für viele körperliche und seelische Leiden

Beim Thema Hypnose denken wir sofort an eine Show-Bühne, wo Menschen unter sogenannter “Blitzhypnose“ zum Vergnügen der Zuschauer die peinlichsten Dinge tun.
Zwischen zum Teil entwürdigender Show-Hypnose und der von der Ärztekammer anerkannten klinischen Heilhypnose gibt es glücklicherweise keine Gemeinsamkeiten.

Ist man dem Hypnotiseur willenlos ausgeliefert?
Nein, ganz sicher nicht! Wer sich freiwillig in der Öffentlichkeit zu einer Hypnose meldet, weiß bereits, dass er in der Trance als Kaninchen über die Bretter hoppeln oder sonstigen Unfug mit ihm angestellt wird – und ist dazu bereit und einverstanden.
Die Hypnose, die als Show durchgeführt wird, hat mit dem Willen der Probanden zu tun, die sich auf der Bühne produzieren wollen.
Patienten, die sich einer Hypnotherapie unterziehen, wollen eine Tiefenentspannung erleben oder wünschen eine Verbesserung ihres körperlichen oder seelischen Zustandes.
Einem nach medizinischen Kriterien ausgebildeten Hypnosetherapeuten ist eine sanfte, einfühlsame und auf den einzelnen Menschen abgestimmte Vorgehensweise wichtig.

Ein kurzer Ausflug in die Geschichte der Heilhypnose:
Die Priester der alten Ägypter beispielsweise waren gleichzeitig Ärzte und wussten sehr genau über die phantastischen Möglichkeiten der Hypnose Bescheid. Ihre Methoden  gleichen denen der modernen Hypnose noch heute.
Im Mittelalter erkannte unter anderem der Arzt Aureolus Philippus Theophrastus Bombastus von Hohenheim (1493-1541), besser bekannt als „Paracelsus“, die heilende Wirkung der Hypnose, der positiven Suggestion.

Was passiert bei einer seriösen Hypnosesitzung?

1. Kennenlernen und Besprechen der Wünsche und Ziele des Patienten
Besonders wichtig ist, dass der Klient Vertrauen zu seinem Behandler finden kann. Stellt man beim ersten Gespräch fest, dass eine innere Ablehnung gegenüber dem Therapeuten besteht, sollte man sich für einen anderen Therapeuten entscheiden.

2. Ausführliche Anamnese (Krankheitsgeschichte)
hier wird die Vorgeschichte des Patienten beleuchtet und genau abgeklärt, ob eine Hypnosetherapie die passende Therapieform für den Patienten ist.

  1. Tiefenentspannung gebracht
    der Patient ganz sanft in eine Tiefenentspannung gebracht, die er aber jederzeit selbst unterbrechen kann.
  2. Nachbesprechung/Feedback
    die Gedanken und Gefühle des Patienten während dieser Entspannung werden besprochen und die nächste Sitzung individuell abgestimmt. Positive Suggestionen oder Bilder werden bei den nächsten Sitzungen eingebracht, je nach Behandlungsthema.
    Der Heilungsprozess, der mittels der Hypnose wirkt, stellt einen fortlaufenden Prozess dar.
    Das heißt, jede auf die erste Behandlung folgende Behandlung verstärkt die Wirkung der vorangegangenen Therapiesitzung. Je nach Krankheitsbild oder Zielsetzung sind in gewissen Abständen also mehre Termine sinnvoll.

Wo kann Hypnose helfen?
Eine Hypnosesitzung ist als „Kurzurlaub für die Seele“ möglich und kann einfach als wunderbare Tiefenentspannung für das gesamte Nervensystem genutzt werden.
Die Anwendungsbereiche sind vielfältig, nachfolgend nur einige Beispiele:

  • Stressmanagement/Burnout
  • Ängste/Phobien
  • Hilfe bei der Bewältigung von chronischen Erkrankungen
  • Depressiven Verstimmungen
  • Traumata
  • Schmerztherapie
  • Migräne
  • Allergien
  • Raucherentwöhnung
  • Angst vor Zahnbehandlungen
  • Flugangst
  • Muskelverspannungen

Hypnose im Business:

Hypnose kann als zusätzliche Unterstützung beim Einzel-Coaching angewendet werden, also auch als Businesscoaching oder Führungskräftecoaching. Erfolgreiche Sportler, Berufstätige und Unternehmer nutzen die positive Wirkung der Hypnose, um Leistung und Motivation zu steigern, Stress abzubauen, innere Blockaden zu lösen, Ziele zu fokussieren oder das Selbstvertrauen  zu stärken. Als Entspannungsmethode lässt sich  die Hypnose auch wunderbar im betriebliches Gesundheitsmanagement integrieren.

Hauptthemen:

  • Stress-Management
  • Persönlichkeitsstärkung
  • Zielereichung
  • lösen von Blockaden

Die Technik der Selbsthypnosse zu erlernen eröffnet ebenfalls viele Möglichkeiten.