Claudia Graser | Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz | Schweinfurt

Die Märchenstunde ist vorbei!

„Aufwachen ihr Dornröschen!“ möchte ich manchmal rufen, wenn ich ein Seminar gebe und von tollen Frauen umgeben bin, die beim Thema Selbstvermarktung bescheiden die Augen senken.
Erfolgreiches vermarkten der eigenen Person ist für Männer meist ein Klacks, für Frauen nach wie vor ein Problem, das es zu lösen gilt.
Viele Frauen zögern immer noch, sich selbst „anzupreisen“, lieber warten sie ein Leben lang darauf, entdeckt zu werden, wie Aschenputtel im Märchen. Doch das Leben ist kein Märchen, sondern ein Spiel, das es zu gewinnen gilt!
Denn Gutes will auch gut verkauft werden. Und die gute Nachricht ist, dass wir es selbst in der Hand haben.
Beim Stichwort Selbstvermarktung geht es darum, die traditionelle weibliche Bescheidenheit abzulegen und stattdessen die eigene Persönlichkeit anderen gegenüber positiv darzustellen, ohne dabei zur Hochstaplerin zu werden.
Also aufwachen und nicht warten, bis man von einem Prinzen wach geküsst wird, der entweder zu spät oder gar nicht kommt!
Fünf Tipps, die Marke ICH zu finden und ins rechte Licht zu rücken:

       Ø       Finde heraus, wer du bist und was du wirklich willst.

Ø       Erkenne deine Stärken und sei stolz darauf.

       Ø       Sorge dafür, dass auch andere deine Stärken kennen lernen.

       Ø       Akzeptiere deine Schwächen und arbeite an ihnen.

Ø       Zeige, was du kannst.