Wollen Sie wieder gut schlafen?

Schlafprobleme

Warnsignale bei Schlafstörungen

  • Ich kann ewig nicht einschlafen.
  • Ich wache nach 2-3 Stunden auf und kann nicht wieder einschlafen.
  • Meine Gedanken kreisen und hindern mich daran zur Ruhe zu kommen.
  • Ich wache morgens auf und fühle mich wie gerädert.
  • Ich wach auf und bin total verspannt.
  • Ohne Schlafmittel kann ich überhaupt nicht einschlafen.
  • Ich habe schon Angst vor der nächsten (schlaflosen) Nacht!

Trifft eine oder mehrere Aussagen auf Sie zu?
Dann gehören auch Sie wahrscheinlich zu den ca. 15% der Deutschen, die an einer Schlafstörung leiden.
Wir verbringen etwa ein Drittel unseres Lebens im Schlaf und für die unter uns, die gut schlafen, ist das ein selbstverständlicher Vorgang. Menschen mit Schlaf-Problemen aber sehnen sich verzweifelt nach dieser Ruhephase.

Was sind mögliche Ursachen Ihres Schlafproblems?
Neben organischen bzw. neurologischer Ursachen (unbedingt vom Arzt ausschließen lassen!) sind häufige Auslöser für Schlafstörungen Stress, Überforderung oder seelische Probleme.

3 Schritte wie Sie wieder zu erholsamen Schlaf finden können
Gemeinsam mit einer/m auf Stress und Schlafstörungen spezialisierten Therapeutin/en sollten Sie…

  1. Ursache herausfinden und analysieren.
  2. Ursache ablösen bzw. anpassen.
  3. Individuelle auf Sie abgestimmte Schlafstrategie entwickeln.

Quälen Sie sich nicht länger, sondern werden Sie aktiv und holen Sie sich Unterstützung. Manchmal gibt es verblüffend einfache Lösungen, die Ihre Schlafqualität verbessern können. Das fängt bereits mit der Schlaf- Hygiene an.

  • teilen 
  • teilen 
  • pinnen 
  • teilen 
  • email hidden; JavaScript is required